Bilingualer Unterricht

In einer globalisierten Welt hat Englisch als Verkehrssprache eine immense Bedeutung. Sowohl im Alltag als auch im Beruf kommen immer mehr Menschen gelegentlich oder regelmäßig in Situationen, in denen sie auf Englisch angewiesen sind. Daher entwickeln immer mehr Berliner Schulen Konzepte, um dem englischen Sprachanteil im Unterricht einen höheren Stellenwert zu geben. Die Kurt-Tucholsky-Oberschule hat das folgende schulspezifische bilinguale Unterrichtsangebot entwickelt.

Im Bereich des Wahlpflichtunterrichts „Naturwissenschaften“ oder „Geschichte“ wird ab Klasse 9 bilingualer Unterricht angeboten. Um auf diese Herausforderung optimal vorzubereiten, erhalten unsere Schüler*innen mehrere unterstützende Angebote. Ergänzend zur Berliner Stundentafel wird eine zusätzliche Wochenstunde Englisch in Klasse 7 und 8 unterrichtet. Darüber hinaus werden englische Sprachanteile in musischen Fächern integriert. In Klasse 8 nehmen interessierte Schüler*innen an einem Vorbereitungskurs teil, der verbal bewertet wird und der auf den Gebrauch von Englisch im Fachunterricht vorbereitet. Zusätzlich werden in unseren Fachprojekten englischsprachige Angebote gesondert ausgewiesen.

Alle Schüler*innen, die mindestens 9 Notenpunkte (3+) im Fach Englisch am Ende der 8. Klasse erreicht und den Vorbereitungskurs absolviert haben, können dann einen der beiden bilingualen Wahlpflichtkurse (Naturwissenschaften oder Geschichte) ab Klasse 9 belegen. Ein Zertifikat über die Teilnahme am bilingualen Unterricht  wird am Ende der 10. Klasse ausgestellt.

Eckdaten Bilingualer Unterricht an der KTO

Klasse 7: verpflichtend für alle Schüler*innen je 4 Wochenstunden Englisch (statt 3)

Klasse 8: verpflichtend für alle Schüler*innen je 4 Wochenstunden Englisch (statt 3), verpflichtender Vorbereitungskurs für Schüler*innen, die ab Klasse 9 am bilingualen Unterricht teilnehmen möchten (+2 Unterrichtsstunden)

Klasse 9 und 10: bilingualer Wahlpflichtunterricht in Naturwissenschaften oder Geschichte