Kurt Tucholsky

alias

  • Ignaz Wrobel,
  • Peter Panter,
  • Theobald Tiger 
  • Kaspar Hauser

wurde am 09.01.1890 in Berlin geboren.

Er war Schriftsteller und Publizist. Von 1923 - 1933 veröffentlichte er in zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften.

Am 21.12.1935 beging Kurt Tucholsky im schwedischen Exil Selbstmord.

Wir orientieren uns an unserem Namensgeber Kurt Tucholsky als Literat und Künstler, Demokrat und Pazifist, Europäer und kritischer Zeitgenosse. Sichtbar wird dies durch unser musisches Profil, durch verstärkten Kunst- und Musikunterricht, durch das Wahlpflichtfach Kulturelle Bildung, durch den Talente- und am Tucholsky- Tag und unsere Schulhausgestaltung. Tucholskys Literatur findet im Kunst- und Deutschunterricht Verwendung und wir sind mit der Tucholsky - Gesellschaft im Austausch. Wir leben Demokratie im Schulalltag, z.B. in der Gremienarbeit, in den AGs zur Schulentwicklung, im Klassenrat, im Seminarkurs „Demokratie lernen und leben“ und sehen den Titel „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ als Aufgabe und Verpflichtung.

Jährlich beschäftigen sich in der ersten Märzwoche alle Schüler*innen mit dem Namensgeber ihrer Schule in musischen Projekten.

Einige Beipiele vom vergangenen Tucholsky-Tag 2020 der Klasse 10  

 

Wir pflegen engen Kontakt zur Tucholksy - Gesellschaft (tucholsky-gesellschaft.de) . Dort treten unsere Theatergruppen mit eigenen Programmen zu Tucholsky auf.